Hauptinhalt

 
   

Chartanalysen 3. Quartal 2017

 
 

Chartanalysen 3. Quartal 2017

  • Klar überverkauft, aber auf Messers Schneide
    27.09.17

    Klar überverkauft, aber auf Messers Schneide

    Die erwartete Korrektur hat sich in den letzten Tagen doch recht deutlich ausgeweitet und wichtige Chartmarken mittlerweile klar unterschritten. Das Momentum liegt eindeutig in den Händen der Bären. Noch kann sich der Goldpreis aber oberhalb der Marke von 1.280 USD halten.

    Nun fehlt meiner Berechnung nach nur noch ein weiterer schwacher Handelstag, bevor die Stochastik auf dem Tageschart in den gefürchteten „bärisch eingebetteten“ Status wechselt. Dann dürfte ein baldiges ...

  • Korrektur ist angelaufen
    12.09.17

    Korrektur ist angelaufen

    Die Edelmetalle haben zwei starke Monate hinter sich gebracht und konnten die ersten Zielmarken erreichen. Auf den Tagescharts haben sich nun aber klare Verkaufssignale ergeben, so dass zunächst mit tieferen Kursen zu rechnen ist. Dabei könnten der Goldpreis in Richtung 1.300 USD und Silber bis ca. 17,00 USD zurücksetzen. Ganz kurzfristig ist die Lage aber schon wieder überverkauft. Daher sind zwischenzeitliche Erholungen sehr wahrscheinlich. Um aber die Marken von 1.355 USD bzw. 18,20 USD ...

  • Direkt oder auf Umwegen zum nächsten Ziel 1.350 USD
    30.08.17

    Direkt oder auf Umwegen zum nächsten Ziel 1.350 USD

    Zum Wochenauftakt konnte der Goldpreis endlich die Marke von 1.300 USD überspringen. Es folgte eine durch Stopp-Loss und prozyklische Kauforders erzwungen kurzfristige Übertreibung bis auf 1.325 USD. Damit marschiert der Goldpreis trotz aller immer wieder auftretenden Irrungen und Wirrungen weiter nach Fahrplan und hat nun gute Chancen auch die Marke von 1.350 USD sowie eventuell sogar 1.375 USD in den kommenden Wochen zu erreichen.Kurzfristig haben sich die Bullen allerdings etwas ...

  • Silber holt langsam aber sicher auf
    14.08.17

    Silber holt langsam aber sicher auf

    Wie erwartet hat die Korrektur am Gold- und Silbermarkt Anfang Juli ihren Abschluss gefunden. Mit dem Tief wurden wieder einmal alle schwachen Hände abgeschüttelt. Konsequenterweise ist der Goldpreis seitdem bereits deutlich angestiegen und hat in diesen Tagen fast sein Doppeltop bei 1.295 USD erreicht. Erfreulicherweise konnte der Silberpreis in den letzten Tagen etwas aufholen und damit Gold erstmals seit längerer Zeit wieder outperformen.

    Ganz kurzfristig sind beide Metalle aber ...

  • Gold: Nächster Halt 1.300 USD
    02.08.17

    Gold: Nächster Halt 1.300 USD

    Wie vermutet konnte sich der Goldpreis dynamisch erholen und hat mittlerweile auch die sechsjährige Abwärtstrendlinie endlich überwunden. Damit ist der erste Schritt in Richtung meines bullischen Szenarios mit Goldpreisen um 1.500 USD bis zum nächsten Frühjahr getan. Angesichts der bullisch eingebetteten Stochastik dürfte die Rally auch kurzfristig noch weiterlaufen. Im Bereich um 1.295 – 1.310 USD muss dann aber mit einem Rücksetzer gerechnet werden, welcher in den kommenden Wochen nochmals ...

  • Finale Kapitulation ist ausgestanden! Neue Aufwärtswelle gestartet ...
    19.07.17

    Finale Kapitulation ist ausgestanden! Neue Aufwärtswelle gestartet ...

    Tatsächlich kam es in den vergangenen drei Monaten wie erwartet zu einer deutlichen Korrektur im Edelmetallsektor. Dabei geriet insbesondere der Silberpreis massiv unter Druck. Dass hier die bereits seit dem Sommer 2016 laufende Korrektur mit einem brutalen Flash Crash beendet werden würde, konnte natürlich niemand vorhersehen. Rückblickend ist dieser Crash aber wohl ein klares Zeichen der finalen Kapitulation und dürfte den Silbermarkt vollständig bereinigt haben.

    Ich gehe nun ...

  • Dieser tiefe Sommerschlussverkauf legt das Fundament
    05.07.17

    Dieser tiefe Sommerschlussverkauf legt das Fundament

    Nachdem die Minenaktien bereits seit Ende Februar korrigieren und der Silberpreis Anfang Juni nur noch ein tieferes Hoch zustande brachte, ist jetzt auch der Goldpreis deutlich unter Druck geraten. Seit dem Doppeltop bei 1.295 USD läuft die Abwärtswelle bereits in der fünften Woche und sorgte am Montag für eine Beschleunigung nach unten.

    Grundsätzlich enden Korrekturen gerne mit einem scharfen und finalen Ausverkauf. Insofern könnte der Goldpreis mit dem bisherigen Tief bei 1.217 ...

 

 

 

 

 

 

 

text
text
text
text
text
text
 
 
<script>